Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


comp:saprc

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
comp:saprc [2010-06-08 14:09]
werner Fipptehler
comp:saprc [2010-12-09 14:53] (aktuell)
werner Listenername ist entscheidend
Zeile 156: Zeile 156:
 </​code>​ </​code>​
  
 +Nach den gerade gemachten Erfahrungen muss ich ergänzen: es klappt **fast** immer. Es klappt immer dann, wenn der zu startende Oracle-Listener den Namen LISTENER hat. Hat er ihn nicht, muss er mit angegeben werden. In diesem Fall wären zwei Zeilen im Script zu ändern, sie müssen um den Namen des Listeners ergänzt werden. Beispielsweise würde aus
 +  su - $ORASID -c "/​oracle/​$SIDBIG/​102_64/​bin/​lsnrctl stop"
 +ein 
 +  su - $ORASID -c "/​oracle/​$SIDBIG/​102_64/​bin/​lsnrctl stop LISTENER${SIDBIG}"​
 +und ebenso aus
 +  su - $ORASID -c "/​oracle/​$SIDBIG/​102_64/​bin/​lsnrctl start"
 +das entsprechende
 +  su - $ORASID -c "/​oracle/​$SIDBIG/​102_64/​bin/​lsnrctl start LISTENER${SIDBIG}"​
 +
 +Entscheidend ist der Name des Listeners, wie er in ''/​oracle/​$SIDBIG/​102_64/​network/​admin/​listener.ora''​ vermerkt ist((im gegebenen Fall hieß der Listener LISTENER${SIDBIG})). Das Gemeine ist, dass der Listener auch ohne den Parameter startet und mit ''​lsnrctl status''​ meldet, dass die DB läuft -- aber sie läuft auf einem anderen Port, was ein Hinweis darauf ist, dass die Konfiguration nicht (vollständig) gelesen wurde. ​
comp/saprc.txt · Zuletzt geändert: 2010-12-09 14:53 von werner